Du hast vielleicht schon beobachtet, dass Du wüsstest, wie es auf der Welt zugehen müsste: Du wüsstest, was die Menschen denken sollten, tun und lassen sollten. Wie sie sein sollten, das wüsstest du! Sie müssten nur das Offensichtliche erkennen. Warum tun sie es nicht? Sie müssen schlecht sein. Oder? Warum bist Du die einzige Ausnahme?

Die meisten Menschen sind dumm, egoistisch, neidisch, negativ, arrogant und ignorant: Warum?

Die Antwort ist leicht: Alle Menschen sind schlecht, weil sie eigentlich dein Bewusstsein haben; deine Weisheit, Gedanken und Gefühle, und trotzdem nicht danach handeln. Sie haben deine Moral. Sie sind in dieser Hinsicht wie du, nur tun sie nichts.

  • Sie wissen, dass Menschen nicht egoistisch sein sollten, und sind es trotzdem.
  • Sie wissen, dass sie bewusster einkaufen gehen sollten und mehr Geld für Bio-Lebensmittel ausgeben sollten – und sie tun es nicht
  • Sie wissen, dass sie nicht so viel Fleisch essen sollten, und was tun sie? Sie essen jeden Tag Fleisch.
  • Oder sie fahren mit ihrem dicken SUV zum Biomarkt – voll öko! Sie müssten doch wissen, wie dumm das ist!
  • Sie regieren dich falsch – obwohl du sie doch gewählt hast!

Aber du, du bist immer altruistisch, du denkst nie nur an dich, stimmt’s? Du weißt, dass Egoismus falsch ist und handelst danach. Du bleibst dieser Einsicht treu, in jeder Situation. Deswegen geht es dir gut. Du trennst Plastikmüll, fährst Fahrrad und weißt, wie man Menschen regieren sollte. Du kennst das optimale Weltwirtschaftssystem – du weißt, dass Menschen, Manager, Politiker und Unternehmen gerecht sein sollten. Schließlich bist du es ja auch.

 Was jetzt also fehlt, ist, dass die anderen sich auch so verhalten, so denken und so sprechen, wie du es gerne hättest.  

Aber das sagt sich so leicht. Grund zur Hoffnung gibt es wenig, dass alle Menschen gesunden werden und nach deinen Vorstellungen beginnen zu leben. Viel wahrscheinlicher ist, dass sie ihr dummes, eigenes Ding machen werden. Sie werden sich irrational, nicht nachvollziehbar verhalten, eben so, wie du es von dir nicht kennst. Denn du bist immer auf der hellen Seite. Du verstehst dich selbst. Du bist liebevoll und logisch zugleich, die perfekte Mischung aus Mister Spock und einem netten kleinen Mönch. Ein Retter! Eine Retterin!

Wären nur alle so, wie du!

Du liebst andere eben so, wie dich selbst. Du bist und lebst bewusst. Du bist ein Musterschüler der Moral. Du hast verstanden, worum es im Leben geht. Würden die anderen nur mitziehen, könntest du deine Güte LEBEN! Für dich ist dieser Artikel, er ist eine Lobeshymne auf deine Einsicht und deine Vernunft. Danke!

Was du jetzt tun kannst? Sei weiterhin so, wie du bist: Verändere dich kein Stück. Mach ein Foto von dir und bleib deinem Bild treu, für immer, sei der Fels in der Brandung und der Leuchtturm für die anderen. Warte auf ihre Erleuchtung und fordere sie dazu auf. Zeig ihnen, wie schlecht sie sind und wie falsch sie liegen. Warte auf ihre Einsicht, warte darauf, dass sie dich verstehen. Du musst sonst gar nichts tun, denn du weißt ja: Du bist gut. Du bist der Maßstab der Dinge. Naja, zumindest sehr vieler Dinge. Du weißt – die anderen müssen noch verstehen. Ich wünsche dir viel Glück dabei.

Wenn du aber nur den geringsten Zweifel hast…

… ob du sicher weißt, was für alle am besten ist, könnte deine Frustration daher kommen, dass du selbst nicht nach deinen Vorstellungen lebst. Dann empfehle ich dir diesen Artikel von mir, in dem es darüber geht, wie du deine eigene Welt rettest – und damit vielleicht mehr bewirkst, als du dir vorstellen kannst.

Foto: Vitabello und darksouls1

4 Kommentare
  1. Robin
    Robin sagte:

    Hallo Gidon, ich bin auf der Seite gelandet, weil ich Menschen hasse, aus den in deinem Titel besagten Gründen. Ich wollte anmerken, noch viel wichtiger als Plastik zu trennen, ist es, es gar nicht erst zu konsumieren. Mülltrennung ist wichtig, bewirkt aber wenig. Ich fordere Menschen tatsächlich dazu auf, weniger Plastik zu verbrauchen, aber, wie man sich denken kann, wird mir das oft verübelt und ich werde sozial ausgegrenzt. Die Menschheit treibt sich mit ihrer Dummheit und alle Schönheit dieses Planeten noch frühzeitig ins komplette Verderben 🙁

    Antworten
    • Gidon Wagner
      Gidon Wagner sagte:

      Hallo Robin, aus meiner Erfahrung ist für mich der Hass auf solche Menschen schlimmer als das, was sie tun. Mit meinem Hass vergifte ich mich und meinen Körper. Der Hass ist mein Plastikmüll, er schwimmt durch meine Brust in meinen Kopf und in meine Arme und Beine. Wenn ich mit diesem Müll im Körper durch die Gegend laufe, habe ich keine Kraft mehr, wirklich etwas zu bewegen. Mit gutem Beispiel, gut gelaunt das Richtige tuend voraus zu gehen.

      Antworten
      • Robina
        Robina sagte:

        Also man muss sich regelmäßig daran erinnern, aber nur, um sich abzugrenzen von außen, denn Fakt bleibt, dass die meisten Menschen leider Gottes nicht außerhalb ihres kleinen egoistischen Kreises denken. Danke für deine Antwort ^^

        Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.