Gibt es etwas in deinem Leben, das du schon lange vermisst? Das schon lange nicht klappt? Das dir schon lange fehlt? Vielleicht suchst du am falschen Ort. Viel wahrscheinlicher aber ist aus meiner Erfahrung: Du suchst nicht das Richtige. Du übersiehst das Richtige für dich. Du suchst an deinem Herz vorbei. Es wartet vielleicht noch etwas anderes auf dich, bevor du dorthin kommst, was du dir vorstellst. Ich kann, wie immer, nur von mir sprechen.
Weiterlesen

Ich war froh, wenn ich den Müll rausbringen durfte. Dann fühlte ich mich zu etwas nutze. Aufgeräumt. Das Leben hatte wieder einen Sinn: Müll rausbringen. Bis ich von der Tonne zurückkommen würde, sollte alles okay sein. Danach ging das Gefühl dieser inneren Leere wieder los. Weiterlesen

Wir suchen Techniken, bewährte Methoden, sichere Wege zum Glück. Zum Leben frei von Ängsten und Sorgen. Wir schauen neidisch auf die Glücklichen und fragen uns: Wie kann ich das auch haben? Wie kann ich so werden wie er oder sie? Aber das ist eine Falle. Niemand kann deinen Weg gehen. Aber du kannst es. Du tust es bereits! Weiterlesen

Es gibt Leid, dass sich die meisten nicht einmal vorstellen können: Folter und Zwangsarbeit in einem Konzentrationslager. Vergewaltigung. Krieg. Und wenn ich in diesem Artikel davon spreche, mit der Vergangenheit abzuschließen, maße ich mir nicht an, für diese Menschen zu sprechen, die solches Leid erlebt haben. Weiterlesen

Was macht das Leben lebenswert? Dieser Moment! Jeder entscheidet in diesem Moment, ob sein Leben lebenswert ist oder nicht. Jeder macht etwas anderes aus dem, was er jetzt hat.

Es gibt unglückliche Reiche, die dadurch in Wirklichkeit arm sind. Es gibt glückliche Arme, die dadurch mehr haben als mancher Milliardär.

Es gibt Singles, die sich geborgen fühlen und Familienmenschen, die gerade neben ihrem Partner vermeintlich einsam und missverstanden einschlafen. Es gibt entzückte Kranke und deprimierte Gesunde. Was erfüllt uns also wirklich? Was ist das Geheimnis eines lebenswerten Lebens? Ein paar Vorschläge als Grundregeln. Weiterlesen

Ich hatte einen Traum. Ich wollte Journalist werden. Und nach anderthalb Jahren Anstellung wollte ich selbstständig werden. Weiterlesen

Akzeptiere deine Gefühle, dann können sie gehen – bewaffnet mit diesem Spruch im Kopf habe ich sicher tausende Male versucht, meine negativen Gefühle aufzulösen, zum Schweigen zu bringen, wegzumachen. Ich wollte sie akzeptieren, aber bloß, damit sie dann endlich verschwinden. Gefühle weg zu akzeptieren funktioniert aber nicht. Was ist das für eine Akzeptanz? Und warum sollte ich etwas akzeptieren, das ich doch weg haben will? Das ist ein Widerspruch in sich. Aber was hilft dann? Weiterlesen

Jeder hat eine Vorstellung davon, wie ein geglücktes Leben aussieht. Vielleicht ist es ein Bild von einem Haus, Kinder spielen auf der Veranda und glückliche, gesunde und erfolgreiche Eltern schauen ihnen beim Großwerden zu. Oder das fette Auto. Ein bestimmter Status, eine Position im Job, Umsätze, Gehalt. Anerkennung von den Kollegen. Eine glückliche Partnerschaft, in der es an nichts fehlt. Sind Ziele die Rezepte zum erfüllten Leben? Warum ich daran nicht mehr glaube. Weiterlesen

Alle reden von Change. Klingt wie Chance. Etwas muss sich ändern, da sind sich alle einig. Die anderen Menschen. Wir selbst. Die Wirtschaft. Die Politik. Die Welt. Aber das tut weh. Es tut weh, zu glauben, dass die Welt nicht okay ist. Dass ich nicht okay bin. Und es verhindert sogar, dass sich irgendetwas zum Guten ändert, wie wir es uns vorstellen. Weiterlesen