Aus dem Shop

Mein Buch für Dein Selbstbewusstsein

Übungen, Meditationen und Erkenntnisse von Menschen, die einen Weg zum Glück gefunden haben

Von Gidon Wagner

Aus dem Blog

Wir geben uns Namen und verwechseln dann die Namen mit dem, was wir wirklich sind. Querdenker, Eliten, die Guten, die Schlechten, Herrscher und heimliche Herrscher – wir sind auf der Suche. Wir wollen es richtig machen oder machen das, was wir denken tun zu müssen. Das zu sehen, hilft – bei was auch immer.

Oft bestanden meine Beziehungen aus viel Kritik – Kritik an mir. Was ich tue. Kritik an meinem Aussehen. An dem, was ich sage. Das fing an mit meinem Vater, ging über meine Schwiegereltern und endete in meinen letzten Partnerschaften. Aber auch Nachbarn, Leute im Supermarkt – Freunde wie Fremde – sie streuen Salz in diese Wunden – Verletzungen aus zu viel Kritik an mir. Was kann ich tun, um mich nicht mehr herabgesetzt zu fühlen?

Herz-Häppchen

Gedanken und Eindrücke zum Nachsinnen

Vortrag: Selbst bewusst und glücklich! Du bist die Lösung, auf die Du gewartet hast




Artikel von Partnern

Werbung hilft mir, diese Seite weiterzubetreiben

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien

Mehr aktuelle Artikel

Was mich berührt, begeistert, bewegt

Angst ist wie ein Virus: Manchmal nehme ich sie kaum wahr. Wenn sie ausbricht, macht sie mich krank; ich schleppe sie Tage und Wochen mit mir herum. Und wenn ich mich nicht erhole, ein Leben lang. Einige Stimmen auf YouTube und Co. behaupten, dass mancherorts Angst mehr Menschen in die Krankenhäuser treibt als das Virus selbst. Egal, wie viel Anteil Medien und Regierende an der Angst haben: ihr Nährboden ist ein anderer. Angst tut niemand in mich hinein. Es gibt keine Impfung dagegen. Sie kommt aus mir und kann auch nur in mir wieder verschwinden. Ein ehemaliger Angstpatient berichtet.

Das ist ein Gastbeitrag von Christoph Wasserbacher von jederhatangst.de – einem der mutigsten Menschen, die ich kenne, weil er kein Geheimnis aus seiner Angst macht. Und das ist der einzige Weg raus aus der Angst – denn wer vor seiner Angst wegläuft und sich versteckt, der hat… Angst.

Ich will lieben. Wo ist das Gefühl? Ich vertrockne. Es will raus. Ich habe ein großes Loch im Bauch. In der Brust. Nichts scheint zu reichen, um dieses Loch zu füllen, dieses Vakuum. Wo ist die Liebe in meinem Leben?

Nein, das darf ich nicht denken – gnnnnh…. zu spät. Der Gedanke ist da, die Bilder schießen mir in den Kopf – Bilder, was gleich oder in Zukunft passieren wird. Und das dazu passende Gefühl kriecht an mir hoch, macht meine Brust eng, schnürt sich um meinen Hals, lässt meine Beine unruhig werden, meine Hände […]

In der Welt der Ratgeber hörst und liest du immer wieder: Finde deine Stärken heraus! Konzentriere dich auf deine Stärken! Warum das keinen Sinn macht und sogar schaden kann. Inklusive einem Tipp für alle, die trotzdem ihre Stärken festhalten wollen. Denn dann sollen es wenigstens die persönlich wichtigen Punkte sein, statt bloß leere Sprüche.

Warum kann ich nicht ich selbst sein? Weil ich denke, dass ich mich verstellen muss. Ich habe gelernt, dass das besser ist. Besser, als abgelehnt, ausgelacht, angeschrien, schräg angesehen zu werden. Wie kann ich authentisch sein? Indem ich meine Angst davor ablege.

Das Ziel ist in weiter Ferne und es scheint dir immer unwahrscheinlicher, dass du es erreichst? Du willst nicht mehr kämpfen und bist das schwere Leben leid? Dann steckst du vielleicht in derselben Falle wie ich sehr oft. Der ewige Kampf muss nicht sein.

Ich erledige gerne fünf Sachen gleichzeitig. Zum Beispiel zu Hause: mir reicht es nicht, die Teller aus dem Geschirrspüler ins Wohnzimmer zu tragen. Am liebsten würde ich die ganze Maschine packen, klirrend und klappernd durch den Flur hieven und vor meiner Vitrine wieder abstellen. Ich spare mir drei Gänge, ungefähr 50 Meter Strecke, während ich […]

Hi, ich bin Gidon.

Hi, ich bin Gidon.

Journalist und Buchautor

Ich war lange Zeit meines Lebens nicht richtig glücklich, oft traurig und vor allem sehr ängstlich. Ich machte mich früh auf die Suche nach den Gründen. Ich wollte verstehen, warum es mir nicht gut ging und was ich tun konnte, um endlich frei zu sein.

Nachdem ich mich für mehrere Jahre in meine Arbeit als Selbstständiger gestürzt hatte, konnte ich nicht mehr. Ich besann mich auf das, was ich Jahre zuvor bereits gelernt hatte auf meiner Suche nach Wegen raus aus Angst, Panik und Niedergeschlagenheit.

Ich beschäftige mich nun seit über 10 Jahren damit, was Menschen glücklich macht und von Angst, Sorgen, Depression und Stress befreit. Meine Erfahrungen gebe ich unter anderem auf diesem Blog weiter.

Mein aktuelles Buch

Verwandle Schmerz, Angst und Verzweiflung in Glück, Freude und Selbstbewusstsein. Die Übungen, Rezepte und Gewohnheiten erfolgreicher Menschen.

Hier klicken